Jeanneau - Instandhaltung eines Segelboots

Die Instandhaltung Ihres Bootes ist eine tägliche Aufgabe, wenn Sie das Boot möglichst lange in einem einwandfreien Zustand zu überschaubaren Kosten halten wollen. Daher empfiehlt sich das Durchführen verschiedener Reinigungs- und Instandhaltungsmaßnahmen mehrmals pro Jahr.

 

Hier sind einige Ratschläge, um die Lebensdauer Ihrer Ausrüstung zu verlängern und insbesondere bewährte Instandhaltungsverfahren anzuwenden, damit Sie Ihre Törns in aller Seelenruhe absolvieren können.

 

➔ Instandhaltung des Rumpfes

Zwischen den Törns bleibt Ihr Boot am Hafenplatz fest liegen.

Am Bereich unterhalb der Wasserlinie müssen jedes Jahr Rumpfarbeiten durchgeführt werden. Diese umfassen eine Reinigung des Rumpfes und bei Bedarf das Erneuern des Antifoulings. Manchmal muss die alte Beschichtung entfernt werden, bevor eine neue aufgebracht werden kann.

 

⇨ Achtung: Wenn Sie diese Arbeit selbst durchführen wollen, muss dies in einem Hafenbereich erfolgen, der speziell für diese Arbeiten vorgesehen ist.

Das Gelcoat des Rumpfes im Bereich oberhalb der Wasserlinie ist häufig der UV-Strahlung, dem Mondlicht usw. ausgesetzt. Diese natürlichen Einflüsse können zu einer gelben Verfärbung des Rumpfes führen. Schiffsausstatter führen spezielle Produkte für Instandhaltung und Reinigung Ihres Rumpfes.

 

Konsultieren Sie die Liste der Jeanneau-Vertragshändler und der Partner bei den Schiffsausstattern. Sie stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 Kontaktieren Sie Ihren Jeanneau-Vertragshändler

 

➔ Instandhaltung des Decks

Das Deck wird bei einem Törn besonders stark beansprucht: Laufen der Besatzung, Reibung der Leinen, salzige Umgebung. Es können Rostflecken und Verschmutzungen auftreten. Wir empfehlen Ihnen regelmäßiges Spülen Ihres Decks, idealerweise nach jedem Törn, und ein Reinigen mit speziellen Produkten, um ein vorzeitiges Altern zu vermeiden.

Wenn Ihr Deck aus Teak ist, sollten Sie es regelmäßig mit einer Bürste reinigen und ein spezielles Pflegemittel aufbringen. Dadurch bleibt das Deck stets in einem tadellosen Zustand. Sie sollten zum Reinigen Ihres Decks keinen Hochdruckreiniger verwenden, da dadurch Abdichtung und empfindliche Teile Schaden nehmen können (Teak, Dichtungen, Polster...).

Nach der Reinigung Ihres Decks sollten Sie einen Blick in das Bootsinnere werfen, um sicherzustellen, dass kein Wasser eingedrungen ist. Überprüfen Sie den Zustand der Dichtungen von Bullaugen, Decksluken und Decksausrüstung.

 

➔ Instandhaltung Ihres Motors

 

Eine regelmäßige Instandhaltung Ihrer Energieversorgung an Bord (etwa Batterie und Elektrik) ist unverzichtbar, um eine sorgenfreie Saison zu gewährleisten.

Wir empfehlen Ihnen eine regelmäßige Kontrolle der Elektrik (Batterien, Sicherungen usw.), mindestens einmal jährlich, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist, und/oder das Austauschen von defekten Teilen.

Für eine einwandfreie Funktion Ihres Motors sollten Sie folgende Kontrollen durchführen: Motorölstand, Kühlkreis, Kraftstoffkreis, Zahnriemen, Antriebsstrang. Ihr Jeanneau-Vertragshändler ist Ihnen beim Durchführen der wichtigsten Kontrollarbeiten gerne behilflich.

Nach dem Ende der Saison spülen Sie Ihren Motor gründlich mit Meerwasser und füllen Frostschutzmittel ein, um eine einwandfreie Instandhaltung des Kühlkreises zu gewährleisten.

 

➔ Instandhaltung Ihrer Takelage

Sie müssen sich regelmäßig vom einwandfreien Zustand Ihrer Takelage überzeugen. Kontrollieren Sie regelmäßig die verschiedenen Leinen und Verbindungen Ihres stehenden Guts und lassen Sie beim geringsten Zweifel eine Überprüfung bei Ihrem Jeanneau-Vertragshändler durchführen. Um in aller Sicherheit segeln zu können, empfehlen wir eine Erneuerung nach 15 Jahren.

Wenn Ihr Segelboot gewassert ist, sollten Sie Mastkrümmung und Fall überprüfen, um die Performance beim Segeln zu optimieren.

 

 

➔ Instandhaltung Ihrer Segel

Spülen Sie Ihre Segel nach jedem Törn, um Sie möglichst lange vor einem Verschleiß durch UV-Strahlung, Salz und durch das Falten und Lagern an einem feuchten Ort zu schützen. Sie sollten Ihre Segel möglichst am Ende der Saison spülen, trocknen lassen und über den Winter an einem trockenen Ort verstauen. Während der Winterpause können Sie Rost- oder Grasflecken mit speziellen Reinigungsmitteln entfernen.

Diese Ratschläge gelten auch für Bimini-Sonnensegel und Verdecks.

 

 Instandhaltung von Schlauchbooten und Fendern

Auch Beiboote und Fender müssen instandgehalten werden, da sie ebenfalls äußeren Einflüssen wie Salz, UV-Strahlung und Feuchtigkeit unterworfen sind.

Idealerweise sollten sie nach jedem Törn gespült werden, um die Lebensdauer zu verlängern und dadurch langfristig Kosten zu sparen.

Ihr Vertragshändler bietet ebenfalls spezielle Reinigungsmittel für Schlauchboote an, die den Glanz erhalten und insbesondere für UV-Schutz sorgen. Er steht Ihnen in allen nautischen Fragen mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

➔ Instandhaltung Ihrer Takelage

 

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihre Takelage, also Salinge, Wanten, Püttingeisen, Fallen, Mastfuß, Baum usw. Kontrollieren Sie insbesondere einmal jährlich die Enden von Fallen und Reffleinen, die wichtige Elemente für die Sicherheit an Bord darstellen. Führen Sie in der Winterpause unbedingt bei Bedarf die notwendigen Reparaturen durch.

 

⇨ Wichtig: Bei allen Reinigungsarbeiten müssen Sie eine geeignete persönliche Schutzausrüstung tragen, wenn Sie diese Art von Produkten verwenden.

 

Ihr Jeanneau-Vertragshändler steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite:

 

Kontrollen Ihrer Ausrüstung erspart Ihnen unnötige Kosten und Sie sorgen für eine einwandfreie Instandhaltung Ihres neuen oder gebrauchten Segelboots. Nähere Informationen, u. a. zu Reparaturen, erhalten Sie beim Jeanneau-Vertragshändler in Ihrer Nähe.

 

 Kontaktieren Sie Ihren Jeanneau-Vertragshändler

 

Er steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und bietet Ihnen professionellen Service für Ihre gesamte Ausrüstung: Funktion und Instandhaltung Ihrer Batterien, Beratung zur Wahl des richtigen Öls, Prüfung der Elektrik vor der Saison, Serviceleistungen für die Beschichtung oder Beratung zur Pflege Ihres Teakdecks, Tipps zur Reinigung der Segel und zum ordnungsgemäßen Verstauen, Angebot für eine etwaige Reparatur an Ihrer Ausrüstung...

 

Eine gründliche Instandhaltung einmal pro Jahr spart langfristig Geld.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Saisonstart und wundervolle Törns!

 

Die Liste der Jeanneau-Profis finden Sie hier

 Kontaktieren Sie Ihren Jeanneau-Vertragshändler

 

 

JEANNEAU